...ein Traum wird wahr!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Das sind wir
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/aufnachlappland

Gratis bloggen bei
myblog.de





ein Zwischenstand...

So,ein paar Wochen sind vergangen so wird mal Zeit für einen Zwischenbericht...

Ich bin ja jetzt hier knapp einen Monat am arbeiten und ich muss sagen so langsam läuft es.Die Arbeitsmentalität ist hier eine ganz andere,da muss man sich,wenn man das Deutsche Arbeitsleben gewohnt ist,auch erstmal dran gewöhnen.Es gibt hier beim arbeiten absolut keinen Streß und es wird nur soviel getan wie nötig.Da kommt es auch mal vor,dass selbst der Chef einfach mal ne Weile mit den Händen in der Hosentasche rumsteht und aus dem Fenster schaut.In Deutschland undenkbar...aber mit Sicherheit die gesündere Art zu arbeiten.Nur glaube ich,fünf jahre hier gearbeitet,werde ich für den deutschen Arbeitsmarkt nicht mehr zu gebrauchen sein.Aber wer will schon zurück nach Deutschland,wenn man einmal den Absprung geschafft hat.

Der Arbeitstag geht auch auf Grund der drei Pausen schnell rum,zwei Kaffeepausen á 20 min und die Stunde Mittagspause.Da ich mich nun auch in den Sorseler Dialekt reingehört habe,funktioniert sogar die Verständigung auf Schwedisch immer besser.

 

 

Einen Teil des schwedischen Behördenwahnsinns habe ich nun auch schon hinter mich gebracht...

Zum einen beim Skatteverket(finanzamt) versucht die Personennummer zu beantragen,denn ohne die läuft hier in Schweden nämlich so gut wie garnix.Aber auf Grund dessen,dass es für mich erstmal nur einen provanställningsavdal(Probevertrag) gab gibt es wie schon erwartet auch keine Personennummer,denn dafür bedarf es einen Festvertrag mit minimum sechs Monate Laufzeit.Aber immerhin bekomme ich schonmal eine samordningsnummer(zuordnungsnummer),die hilft ja auch schonmal weiter,wenn sie dann mal ankommt.

Nächster punkt war ein schwedisches Bankkonto,irgendwo muss mein lohn ja hin.Und da standen wir wieder vor dem problem der nicht vorhandenen Personennummer.Da es die nummer noch nicht gibt,wollte die Handelsbank ein Formular von meiner deutschen Bank ausgefüllt haben,dass ich ich bin und keine Rückstände habe.Die Sparkasse hat sich dann doch tatsächlich geweigert dieses Formular auszufüllen weil es in englisch ist und sie kein englisch können.Statt dessen  wurde dann ein Schreiben aufgesetzt,was die gefragten Punkte beantwortet hat.Das ganze in englisch...muss man jetzt irgendwie nicht verstehen.

Damit dann also zurück zur Handelsbank,die Dame war mit dem Schreiben jetzt wiederum überfordert,weil sie kein englisch konnte...gehören Bankangestellte nicht eigentlich zu einer Berufsgruppe wo englisch in Wort und Schrift immer vorrausgesetzt werden?

Im Prinzip hätte ich diesen Wisch wahrscheinlich garnicht gebraucht,weil die Dame eh nicht Verstanden hat was da drauf steht.Aber mit etwas ratlosem Gesichtsausdruck hat sie dann doch ein wenig in ihrem PC rumgetippselt und ich habe mein Konto bekommen...geht doch.

 

So Samstag wird dann ein schöner Hof angeschaut...bin mal gespannt wie es weiter geht.

 

 

Bis dahin...

8.2.15 20:28
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung